Ruanda / DR-Kongo

Vulkan: Nyiragongo

  16.Januar bis 26.Januar 2011  

 Ch.Weber, J.Edelmann, M.Szeglat, R.Roscoe, M.Rietze, Th.Boeckel

in english

 Cinema

Nyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. Boeckel

Nyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. BoeckelNyiragongo 2011, Berg Gorillas Kongo, by Th. Boeckel


Anreise von Kigali nach Goma

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Überraschend positiv empfing uns das Land Ruanda. Der jetzige Eindruck eines Reisenden von Land und Leute war der vollkommene Gegensatz zur jüngsten trüblichen Vergangenheit des Landes, dem Genozid vor 16 Jahren. Bei wem hat sich dieses historische Ereignis nicht als unbegreifliche menschliche Tragödie in der Afrikanischen Geschichte in den Köpfen fest gesetzt? Die Gegenwart zeigt aber ein farbenfrohes Land, dass sich mit seiner Vergangenheit offen auseinander setzt. Modern erscheint das Stadtwesen in Kigali, in den ländlichen Gegenden ist man als Fremder immer herzlich willkommen. Das Gefühl von Beklommenheit wurde mir in allen besuchten Teilen des Landes schnell genommen. Der Eindruck entstand, dass die Ruandesen wieder stolz auf Ihr 'neues' Land sind, und aufgeschlossen in die Zukunft sehen.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Das gewonnene freiheitliche Gefühl endet allerdings abrupt mit dem Grenzübertritt in den Kongo. Das soziale Gefälle geht auf einer Strecke von etwa 200m markant bergab, und wenn die Teerstraßen enden hat man es endlich nach Goma geschafft. Die Stadt ist zweigeteilt. Die UN auf der einen Seite, die andere Seite sitzt im Dreck. Fotografieren ist im Stadtbereich verboten, dies wird allerdings verschwiegen. Erst wenn man durch die Zivilpolizei aufgebracht wird, steckt  man bereits in der Korruptionsmühle. Nach langen Verhandlungen zahlten wir 50 Dollar Strafe und ich dachte mir schon der sogenannte Polizist kommt morgen wieder. Und er kam wieder, erhöhte mal eben den Betrag auf 60 Dollar. Nachdem unser Fahrer für 3 Stunden festgehalten wurde und die Zahlung stur verweigerte, gaben die Korruptis endlich auf. Zum fotografieren in der Stadt so erzählte man uns, ist eine Erlaubnis einzuholen welche natürlich kostet. Soweit kam es aber gar nicht. Die vom Touristenministerium wussten nichts darüber, und fingen an Chris und Marc über unsere Kameratypen auszufragen, mit dem Versuch uns als 'Professionals' einzustufen. Das hätte pro Nase schlappe 5000 US $ gekostet. Als die Bearbeiter aggressiv wurden verließen beide fluchtartig das sogenannte Ministerium, - bloß nicht mehr in dieser Stadt auffallen. Herzlich willkommen in Goma! Nix wie weg!

Die Berg Gorillas im Kongo

Weitab des maroden Gesamtzustandes, erreichten wir nach drei Stunden auf einem recht unpässlichen Weg den Nationalpark. Aus Angst vor Rebellen welche allerdings auf dem Nachbarvulkan sitzen verirren sich nur wenig Besucher in dieses Gebiet. Dies hatte den Vorteil, dass hier fast ungestört freilebende Berggorillas anzutreffen sind.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Wir waren etwas spät dran. Der zweistündige Marsch durch den Dschungel glich einer Schlammschlacht, jedoch war die 36-köpfige Gorillagruppe im dichten Blätterwald noch kräftig am futtern. Kommt man zu spät, wandert die Gorillagruppe in den höher gelegenen undurchdringlichen Bergwald. Spannend und beindruckend ist es schon, wenn einem zum ersten mal aus fünf Metern so ein King Kong gegenüber steht. Jedoch strahlen diese fantastischen Urwaldbewohner eine dermaßen friedliche Ruhe aus, sodass der Gedanke an eine ungleiche Rauferei schnell verschwand. Im Vergleich zu Grizzlybären, wären alle schon längst in den höchsten Baumkronen gesessen.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel      Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel      Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Erster Kontakt mit den Friedenshalter des Bergwaldes

       Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel      Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Kleine King Kongs

  Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Links: Zukünftiger 'vielleicht' Boss, Mitte: Der Boss, ein waschechter Silberrücken

O.k. beim Chef waren sogar die Scouts vorsichtig. Der Silberrücken zeigte sich aber gelassen, schnaubte mal ein wenig und beäugte die unzähligen Fliegen welche ihn wie die Saturn-Ringe umkreisten (Video). Auf einmal erhebt er sich, trommelte sich auf die Brust und preschte ohne Rücksicht auf Verluste durch die Walachei. Hierbei purzelten zwei Gorillakinder wild durch die Gegend, wurden aber durch den dichten Blätterboden weich aufgefangen. Im allgemeinen ähneln Junggorillas durchaus Gummibällen. Sie lassen sich am liebsten aus größerer Höhe über Kletterpflanzenteppiche abrollen, und kullern unkontrolliert durch das Dickicht. Ein riesen Spaß diesen verspielten Rackern zuzusehen.  

Nyiragongo Vulkan

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel   

Aufstieg mit 15 Trägern

Immerhin sind in der Stadt Goma alle notwendigen Utensilien für eine Besteigungstour auf den Nyiragongo erhältlich. Die Preise haben sich jedoch gewaschen. Zudem ist eine Permitt in der Parkoffice in Goma einzuholen. Hier beträgt der Preis 400 US $ für drei Nächte. Dies war ein Sonderpreis, da ansonsten 200 US $ pro Nacht abgeknöpft werden. Bergauf waren 15 Träger am Werke, wobei der Tarnsport von Wasser und Nahrungsmittel merklich ins Gewicht fiel. Preis pro Träger 12$ rauf, 12$ runter. Die bewaffneten Parkranger sind in der Grundgebühr enthalten. Selber waren wir beschäftigt unser Kameramaterial die etwa 1500 Höhenmeter unversehrt auf den Gipfel zu transportieren.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragono 2011, by Boeckel      Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel 

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Während des Aufstieges verschlechterte sich die Wettersituation, Nebel, Sturmböen mit kleineren Schauern begleiteten uns die letzten Meter. Dies ist aber für diese Jahreszeit (kleine Regenzeit) typisch und brachte keinen großartig aus der Ruhe.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Diese Jahreszeit ist zwar etwas mehr durchfeuchtet, hat aber den Vorteil das wolkenfreie- bzw. Schönwetterperioden von von erstaunlicher Klarheit, waren welche gerade bei der Photographie und langbrennweitigen Aufnahmen von großer Bedeutung ist.

Aktivität

     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze              Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze          Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze  mr

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Der gesamte Kraterkessel von etwa 1,35 Km Durchmesser wirkt gigantisch, und schnell begreift man das man es hier nicht mit beschaulichen Dimensionen zu tun hat. Hier hätte fast eine Kleinstadt Platz oder anders gesagt das Olympia Oval in München würde hier fast 6 mal reinpassen. Brodelnde Lavasee brachte es immerhin noch auf etwa 250 Meter oder etwa eine Stadioneinheit.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel       Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze  mr    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Jens Edelmannje

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze  mr

Mond Halo und Kraterareal mit einem Fisheye-Objektiv aufgenommen

Bei Nachtemperaturen von etwa 5 Grad C° ist selbst durch Wolken die immense Strahlungswärme zu spüren. Selbst aus der geschätzten Entfernung von etwa 500m erwärmen sich die zum die Lavasee zugewanten Kleidungsstücke um einige Grad. Eine brauchbare thermische Unterstützung bei den starken Gipfelwinden welche einem ständig um die Ohren pfeifen.

Einblicke am Tag in die große Schüssel

Nyiragono 2011, by Boeckel   Nyiragono 2011, by Boeckel

Das Warten auf die geeignete Wolkenlücke ist mühselig, aber wenn der Krater 'freigeblasen' wurde eröffnete sich ein großartiger Blick. Kochende Risse, Lavablasen und wandernde Schollen zeigten die Oberfläche in ständiger Bewegung. Der Telebereich verstärkte die rasche Wanderung bzw. Strömung der Lava, und man ist erstaunt wie ein das Geblubber rasch durch das Bildfeld zog. Das ist beim Scharfstellen der Optik nicht unbedingt hilfreich, und ab und zu registrierte ich doch tatsächlich ein leises Gefluche in den windgeschützten Klüften der Kraterkante.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Auf Lauerstellung

Nyira-Bubbling

Lava-Gasblasen im Detail

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

  Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

  Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

   Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze       Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze       Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze  mr

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze       Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, by M. Rietze  mr  rr

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Photographisch wird die ganze Sache erst richtig im Detail interessant. Hierbei ist auch der schnelle Wechsel der Formationen beachtlich gewesen. War gerade noch ein brodelndes Nest zu bewundern, tat sich nach der nächsten Wolke ein lebhafter Riss auf. Die Gase stiegen übrigens auch munter zu uns herauf und erinnerten uns daran, eigentlich in den Krater abzusteigen.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Nix war's, die ansonsten recht freundlichen Parkranger verweigerten uns den Abstieg in das Interieur des Nyiragongo Kraters. Die Erlaubnis sollte in Goma eingeholt werden. Abgemacht hatten wir das in der Parkoffice, aber die Infokette riss wohl irgendwo am Fuße des Berges ab. Na gut, dann musste wohl des Teleobjektiv herhalten. Selber hatte ich ein Zoom 70-300mm dabei und musste allerdings feststellen, dass der letzte Biss an Schärfe fehlte. Somit musste ich von Leihgaben leben, und somit geht an dieser Stelle ein großer Dank an Richard und Martin. Das 400er bei f:4 war der Knaller.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

   

Mit der Sonneneinstrahlung änderte sich zunehmend die Farbgebung der Lavakruste und der austretenden Lava.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Dieser knifflige Donnerbalken hatte es tatsächlich in sich. Erbaut auf einer Vulkanspalte, welche noch dampfig warme Gase förderte, ging die Entsorgung von bereits verwendetem Klopapier erschwert von sich. Durch den Auftrieb subterraner Gase, die sich aufdringlich durch die Holzaussparung drängten hing schon mal das Tissue wieder an der Backe .....

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckeltb    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckelrr    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by R.Roscoerr  

Links: Der Gipfelbereich des fast bis unter die Kante bewachsenen Nyiragongo Kraters, wobei im Vordergrund verbrannte Baumstamme aus dem Jahre 2002 zu erkennen sind.

Mitte/Rechts: Durch die naheliegenden effusiven Spalten herausgeschleuderte Lavabomben welche sich noch im plastischen Zustand in den Astgabeln einkeilten bzw. 'einpassten'.

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Die Lava bahnte sich quer durch das Gelände und umfloss die noch gesunde Baumstämme. Am 'saftigen' Baumstamm erstarrte die Lava, der Zahn der Zeit ließ den Stamm jedoch heraus modern und hinterließ zuzusagen das 'Negativ'. 

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

 Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel        Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Der Abstieg durch die üppige Vegetation. Unter bewaffnetem Schutz standen wir immer, aber auch daran gewöhnt man sich in dieser Gegend .

Nyiragono 2011, by Boeckel       Nyiragono 2011, by Boeckel       Nyiragono 2011, by Boeckel

   Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Leute  Ruandas

     Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel    Nyiragongo DR-Kongo, Virunga Vulkane, Gorillas , by Boeckel

Eine der wichtigsten Einrichtungen in Ruanda, die Brauerei bei Gisenyi am Kiwusee.

In diesem Zusammenhang der Wink nach München durch eine regulär im Umlauf befindliche Briefmarke im ruandischen Postwesen.


Mehr darüber bei den Geonauten

geonauten.de


Link zur anschließenden Erta Ale Tour


Jump zu der Kongo Tour  2007

Mehr bei

VEI by Chris Weber     ALPE by M.Rietze    vulkane.net    by R.Roscoe  


Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Counter Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

© 2011, Photos und Text Th. Boeckel, R.Roscoe (rr), M.Rietze (mr), last modification 24.04.2011©